1. Schülerbetreuung
  2. Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept

Die Mittagsbetreuung wird von Karin Pilecky geleitet. Sie wird unterstützt von vier weiteren Betreuerinnen mit jahrelanger Erfahrung.

Tagesablauf

11:25 Uhr – 13:30 Uhr
Pädagogische Freizeitgestaltung: Bastel- und Spielangebote, Bewegungsspiele, Kuschelecke zum Lesen, Konstruktionsspiele

dazwischen ab 12.30 Uhr gemeinsames Mittagessen, welches geliefert wird. Wir bieten auch immer ein vegetarisches Menü an.

13:30 Uhr – 14:30 Uhr
Beginn der Hausaufgabenzeit (Betreuerinnen geben Hilfe, wenn diese erforderlich ist)

14:30 Uhr – 18:00 Uhr
Freispiel im eigene Garten oder in den großzügigen Räumen der eigens dafür umgebauten Mittagsbetreuung (Bastel- und Kreativecke, Leseplatz, Spielraum), zeitweise Benutzung des Turnsaals.

Ziele der Betreuung und Rolle und Aufgabe der Pädagoginnen

  • Die Kinder sollen sich in der Gruppe wohlfühlen - erkennen, dass jeder seine Stärken und Schwächen hat
  • Das Gefühl füreinander soll geschult werden
  • Jeder soll sich angenommen fühlen
  • Förderung und Stärkung der sozialen Kompetenz
  • So wenig Regeln wie nötig, so viel Freiraum wie möglich
  • Kindern Raum zu gegeben sich sowohl im sozialen, kognitiver, kreativen und motorischen Bereich zu entfalten
  • Eingehen auf die Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen

 

Soziale Kompetenz

  • Rücksichtsvoller Umgang mit den Mitschülern
  • Akzeptieren des Anderen
  • Rücksichtnahme untereinander
  • Wir-Gefühl fördern
  • Erziehung zur Selbständigkeit

 

Kognitiver Bereich

  • Erlernen des eigenverantwortlichen Handelns z.B. Hausaufgaben wissen und diese in einer gewissen Zeit erledigen
  • Arbeitshaltung und Arbeitsweise erlernen
  • Hilfestellung und Förderung des Einzelnen
  • Leseförderung (ständig wechselndes Angebot von Büchern)
  • Rechenspiele

Kreativ–musischer Bereich

  • Wechselnde Bastelangebote
  • Umgang mit verschiedenen Materialien
  • Anleitung und Unterstützung zu freier Arbeit
  • Verwirklichung eigener Ideen

Motorischer Bereich

  • Körperwahrnehmung
  • Bewegungsangebote im Freien und im Turnsaal
  • Ball- und Fangspiele, Wettspiele, Geschicklichkeitsspiele
  • Erlernen von Fähigkeiten und Fertigkeiten: Ball fangen, Seil springen usw.

Wir wollen die Kinder ganzheitlich fördern und jedes einzelne Kind soll sich bei uns wohlfühlen.

 

Regeln, Sitten und Bräuche

Rituale und Werte wie zum Beispiel Höflichkeit, Rücksichtnahme, Toleranz geben den Kindern eine Orientierung und begleiten sie beim Hineinwachsen in die Gesellschaft. Unsere Mittagsbetreuung bietet zahlreiche Möglichkeiten der Werteerziehung, wenn beispielsweise geltende regeln besprochen bzw. neue vereinbart werden oder wenn Kinder zu Ordnung- oder Helferdiensten eingesetzt werden.

 

Zusammenarbeit mit den Eltern und der Schule

Von zentraler Bedeutung ist die Zusammenarbeit aller, die an der Erziehung der Kinder beteiligt sind. Gesprächsbereitschaft, Offenheit und ein vertrauensvolles Miteinander sind entscheidende Faktoren für das Gelingen der Erziehungspartnerschaft. Es erfolgt ein regelmäßiger Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten.

Message