SAGENHAFTER KUMMA - Teil 2

SAGEN – GESCHICHTEN – MYTHEN – WAHRHEITEN – NATURDENKMÄLER
SAGENHAFTER KUMMA - Teil 2

Erleben Sie den KUMMA einmal anders, hören Sie Geschichten, kommen Sie mit uns auf, um und über den Kumma. Erleben Sie den Kumma neu.

 

Werner Gächter und Hansjörg Ellensohn erzählen über die Geschichte des Kumma, über erste Ansiedlungen und Funde. Schätzen Sie den Umfang des größten Baumes am Kumma, entdecken Sie verwunschene Bäume, rätselhafte Steine, Naturdenkmäler. Hören Sie von der Wasserversorgung früher und heute und besichtigen Sie das Wasserreservoir der Gemeinde Koblach. Hören Sie die Geschichte vom Drachen im Rheintalsee und warum um Mitternacht der abgesprengte Felsen immer wieder bis zum Rhein wächst. Wir bestaunen den Udelberg-Durchstich von oben. Treffen auf majestätische Königsbuchen und eingezäunte, sich selbst überlassene Waldstücke. Hören Geschichten über fast vergessene Höhlen, Mythen, bekannte und neue Sagen, die sich um den Kumma zugetragen haben. Entdecken Sie Neues und Interessantes am und auf dem Kumma.

 

Dauer der Wanderungen ca. 3 ½ Stunden. Die Wanderungen sind geteilt in den westlichen Kumma, Kadelseitig, mit Pocksberg, Nellabürgle, Felswand am Kadel und in den östlichen Kumma mit Winkla, Udelberg, Kummaanhöhe, Gallusweg, Bruderloch.

 

Erforderlich sind gutes Schuhwerk, Wanderstöcke, Regenbekleidung, etwas zu trinken, eine kleine Jause und ein bisschen Ausdauer.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 15 - 20 Teilnehmer, daher ist eine Anmeldung an kontakt@kulturzkobla.at unbedingt erforderlich.

 

2. Teil am Samstag, 16. Juni, 8.25 Uhr

Treffen beim Winkla Steinbruch/Klettergarten

 

Wir wandern auf eigene Verantwortung.

 

Im Bedarfsfall werden die Wanderungen im Herbst wiederholt.

 

Zu dieser Veranstaltung laden Sie herzlich ein:

Gemeinde Koblach - Kulur z´Kobla - Natur z´Kobla

Wann

iCal
Message