Burgruine Neuburg und Schlosswald Sicht erhalten – Mauern schützen

„Die Ruine Neuburg und den Schloßwald als Kultur- und Naturjuwel erhalten und mit seinen Qualitäten erfahrbar und erlebbar machen“ ist ein Leitsatz aus dem Projekt Natur z’Kobla.
Burgruine Neuburg und Schlosswald Sicht erhalten – Mauern schützen

Bereits 6 Jahre sind Mitarbeiter des Gemeindebauhofes und Freiwillige jeden Winter im Einsatz, um die Sicht auf die Ruine zu erhalten und die restaurierten Mauern von Bewuchs freizuhalten.

Auch in diesem Winter werden wieder Pflegemaßnahmen durchgeführt.

In einigen Bereichen waren Freiwillige bereits wieder tätig. Bis Mitte März 2018 müssen aus Rücksicht auf die Natur die notwendigen Arbeiten abgeschlossen werden.

 

In den letzten Wochen wurden auch einige Bäume zur Verbesserung der Sicht auf die Ruine gefällt. Viele Eschen auf dem Schloßhügel sind von einem Schadpilz befallen. Einige hat der Sturm umgehauen. Diese hat der Forstfachbetrieb Heimgartner bereits zusammen mit anderen, vom Pilz geschädigten, aufgearbeitet. In den kommenden Jahren müssen weitere schadhafte Eschen sukzessive entfernt werden.

 

            Freiwillige Helferinnen und Helfer sind willkommen!

 

Besonders zum Ausschneiden von Buschwerk und Entfernen von Efeu bei den Mauern ist die Hilfe von Freiwilligen gefragt. Wenn Sie zum Erhalt und zur Pflege dieses Natur- und Kulturjuwels beitragen wollen und ein paar Stunden mithelfen können, melden Sie sich bitte bei: Reinhard Sonderegger, Tel. 0664 73117440 oder sonderegger.reinhard@aon.at. Besuchen Sie auch die Homepage: http://burgruine-neuburg.koblach.at

Message