1. Neuigkeiten
  2. Frutzdamm: Halte- und Parkverbot

Frutzdamm: Halte- und Parkverbot

Das Halte- und Parkverbot an der Zufahrt zum nördlichen Frutzdamm ist dringend einzuhalten, da dies die einzige verbleibende Möglichkeit für die Landwirte ist, um ins Rheinvorland zu gelangen.
Frutzdamm: Halte- und Parkverbot

Die Ehbachbrücke hat sich durch die Erneuerung des Geländers verschmälert, eine Tonnagebegrenzung wurde verordnet. Damit bleibt den Koblacher Landwirten nur noch die Möglichkeit, mit ihren Maschinen über den nördlichen Frutzdamm zu den Feldern im Rheinvorland zu fahren. Die Gemeinde Koblach bittet daher alle Besucher des Naherholungsgebiets Frutz, möglichst zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu kommen – es sind keine Parkplätze vorhanden! Die Missachtung des Halte- und Parkverbots bei der Einfahrt zum nördlichen Frutzdamm zieht künftig eine Anzeige nach sich.

Message