Start des Familieplus-Landesprogramms in Koblach

Am Abend des 23. September 2020 haben sich gut zwanzig geladene Gäste unter Einhaltung des Sicherheitskonzepts im Gemeindesaal DorfMitte eingefunden, um bei der Familieplus Kick-Off-Veranstaltung zur (noch) familienfreundlicheren Gestaltung der Gemeinde dabei zu sein.
Start des Familieplus-Landesprogramms in Koblach

Der Vorschlag von Bürgermeister Gerd Hölzl, im Rahmen des Programms in allen Bereichen für mehr Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit einzutreten, wurde bereits im April 2020 vom Gemeindevorstand sehr positiv aufgenommen und einstimmig beschlossen. Noch vor dem offiziellen Start wurde im Rahmen von Familieplus kurzfristig die Organisation einer dreiwöchigen Sommerbetreuung in Koblach vorgezogen. Die Gemeinde bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei allen Beteiligen für den engagierten Einsatz.

Geballtes Fachwissen im Gemeindesaal

Die nun zur Kick-Off-Veranstaltung eingeladenen Personen brachten vielfach einen starken Bezug zum Thema Familie mit. Volksschullehrerinnen, Jugendarbeit- und Kindergartenleiterinnen, Mitglieder des Familienverbandes, Nachwuchsverantwortliche von Koblacher Vereinen, Personen aus heimischen Betrieben, Fachleute, die mit dem Thema vertraut sind. Mit einer Vorstellungsrunde wurde die Erläuterung des Begriffs „Familie“ für jeden Einzelnen vorgetragen: Liebe, Gemeinschaft und Zugehörigkeit, Sicherheit und Rückhalt, Vertrauen und Unterstützung, Verlässlichkeit, Geborgenheit, Generationenverbund und nicht zuletzt Zusammenhalt wurden als Schlagworte genannt.

Erhebung des bestehenden Angebotes und Weiterentwicklung

Frau Anja Ritter, die Familieplus-Projektbegleiterin für Koblach, erklärte anschließend die Idee hinter dem Programm: die bestehenden Angebote der gemeindeeigenen Einrichtungen und vorhandene familienbezogene Infrastruktur zu analysieren und sichtbar zu machen, die Stellen bestmöglich zu vernetzen und Synergien zu nutzen. Aus der Erhebung der Ist-Situation werden geeignete Maßnahmen abgeleitet und entwickelt. In einem künftigen Bewertungsprozess (Audit) wird der aktuelle Entwicklungsstand der vorgegebenen Handlungsfelder (Miteinander der Generationen, Gemeinde, Öffentlichkeitsarbeit, Gesundheit/Soziales, Wohnen, Freizeit/Kultur, Mobilität/Nahversorgung, Zuwanderung, Bildung/Arbeit) bewertet. Dies bietet der Gemeinde Koblach im direkten Vergleich mit anderen teilnehmenden Ortschaften die Möglichkeit, die eigenen Stärken herauszuarbeiten und Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu erörtern.

Stärken und Potentiale

In einem waren sich alle Teilnehmer einig: eine der größten Stärken Koblachs ist neben kurzen Wegen und dem ländlichen Charakter das Leben in und mit der intakten Natur. Bei der Frage nach dem Potential gingen die Meinungen mehr auseinander: so wurden etwa Mobilität, Kulturangebote, Nahversorgung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Kleinkindbetreuung als ausbaufähig erachtet.

Weitere Schritte im Rahmen von Familieplus

In weiterer Folge wird es entscheidend sein, ein Familieplus-Kernteam und kleinere Arbeitsgruppen zu etablieren, die sich eingehend mit den Themenbereichen der Handlungsfelder auseinandersetzten. Erhebung und Weiterentwicklung unter Einbindung der Bedürfnisse der Bevölkerung – das ist der künftige Arbeitsauftrag des Familieplus-Teams. Die Gemeinde Koblach bedankt sich bei allen Teilnehmern sehr herzlich für das Interesse und würde sich freuen, viele Engagierte beim nächsten Termin am 18. November 2020, 19.30 Uhr begrüßen zu dürfen. Es werden bei diesem Termin die Aufgabenstellungen mit dem Ziel, ein Kernteam für das Programm aufzustellen, bereits deutlich konkreter besprochen werden. Weitere Informationen zu diesem Abend folgen. Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte gerne an Johannes Tschohl unter T 0676 836282123.

Message