Etappe V 1989, Eingang zu Palas 1

1989 brachten die Restaurierungsarbeiten am südlichen Teil der Abschnittsmauer und im Nordosteck-Bereich des jüngeren, südlichen Palas (P1) interessante Details ans Tageslicht.
Etappe V 1989, Eingang zu Palas 1

1989 brachten die Restaurierungsarbeiten am südlichen Teil der Abschnittsmauer und im Nordosteck-Bereich des jüngeren, südlichen Palas (P1) interessante Details ans Tageslicht.
Mit aller Deutlichkeit präsentierte sich hier die wahrscheinlich im 16. Jahrhundert erfolgte Verlegung des alten Hauptburgeinganges bei (E) im Norden über einen langen, mehrfach abgewinkelten Torzwinger, vorbei am Fuße des Bergfrieds (LI) zum Tor (O) im Süden. Unterhalb des Bergfrieds befand sich ein bisher unerkannt gebliebenes Zwischentor. Hinter dem Tor (O) lag eine Torhalle, von der aus eine hier nie vermutete einflügelige Türe in den Palaskeller-Ostteil führte. Die Schwelle dieser Türe wurde aus dem hier anstehenden Fels gemeißelt. Bei allen Toren von (G1,G2) bis (O), mit Ausnahme der Kellertüre, ließ sich das Vorhandensein gerader Holzstürze nachweisen.

Ansichtskarte vor 1944,
Rechte unbekannt
Permalink: https://pid.volare.vorarlberg.at/o:242110

1988 erneuerte Kellertür in den Palas (P1), links Eisenbahnschwelle als
Sturzbalkenersatz des Tores (O).
Foto: Franz-Josef Huber

Sie ruht im alten Balkenlager und wurde zur Abstützung der Tormauerausbruchstelle etwa 1 m hoch übermauert.

 

 

Foto: Huber Marcel Foto: Kilga Walter

 

Bei der aus statischen Gründen in diesem Bereich notwendig gewordenen Rekonstruktion des Kellertürüberbaues machte man einen Versuch mit Schlämmkalkmörtel (Sumpfkalkmörtel).
Der äußerst positive Erfolg ermunterte alle Beteiligten zum einmütigen Beschluss, künftig statt Sackkalk nur noch auf der Baustelle gelöschtes (eingesumpftes) „Aktiv Weißstuck-Kalkpulver, Weißfeinkalk der Firma Schertier & Cie, Vils, Tirol“ zu verarbeiten.

 

 

Quelle: Vortrag Franz-Josef Huber anlässlich des Symposions „Die Burgenforschung und ihre Probleme“, 1992 in Krems. Veröffentlicht im „Kummenberg Heft 1997- Rheticus Gesellschaft Jg. 6

 

Fotos: wenn nicht anders bezeichnet, Reinhard Sonderegger



Message