Sommeröffnungszeiten im Gemeindeamt

Das Gemeindeamt bleibt in den Sommermonaten Juli und August für den Parteienverkehr an Nachmittagen geschlossen.

Montag 7.30 – 12.00 Uhr
Dienstag 7.30 – 12.00 Uhr
Mittwoch 7.30 – 12.00 Uhr
Donnerstag 7.30 – 12.00 Uhr
Freitag 7.30 – 12.00 Uhr

Telefonisch, per E-Mail oder nach Terminvereinbarung sind die Gemeindeangestellten wie gewohnt für Sie da.

Das Team des Gemeindeamtes wünscht allen Koblacher:innen einen schönen Sommer!

Koblacher Kindersommer 2022

Das brandneue Ferienprogramm für Koblacher Kinder ist da!

Puppentheater, Kindercocktails mixen, Polizei & Rettung kennenlernen, Ponyreiten… das und vieles mehr, den ganzen Sommer über!

Bunt, vielfältig und abwechslungsreich – so präsentiert sich das neue Ferienprogramm für Koblacher Kinder im Jahr 2022. Einfach Spaß haben, trainieren und verfeinern von Fertigkeiten und Interessantes erleben!


Mehr erfahren

Koblach - Wohngemeinde mit hoher Lebensqualität

Die Gemeinde Koblach ist eine Wohngemeinde mit hoher Lebensqualität im Herzen des Vorarlberger Rheintals. "Von jeder Haustür aus ins Grüne" - so beschreibt der Bürgermeister trefflich die naturnahen Bedingungen im Ort. Mit dem Koblacher Ried, dem Kummenberg, dem Schlosswald mit der Ruine Neuburg sowie den Flussläufen von Rhein und Frutz verfügt Koblach über exzellente Naherholungsgebiete, in denen man Ruhe und Naturbelassenheit vorfindet.


Streuewiese Streuewiese

Betretungsverbot von geschützten Streuewiesen

Wie jedes Jahr ist von 15. März 2022 bis einschließlich 31. August 2022 in Koblach das Betretungsverbot von geschützten Streuewiesen in Kraft. In diesem Zeitraum dürfen laut der Verordnung der Landesregierung über den „Streuewiesenbiotopverbund Rheintal-Walgau“ keine Veränderungen oder sonstige Einwirkungen auf den Grundflächen vorgenommen werden. Wanderer und Spaziergänger sind aufgefordert, auf den ausgewiesenen Wegen zu bleiben.

Luftaufnahme Ruine Neuburg Luftaufnahme Ruine Neuburg

Ruine Neuburg

Das Wahrzeichen der Gemeinde Koblach ist die Burgruine Neuburg. Die Burg wurde im 12. Jahrhundert erbaut und war einst eine der mächtigsten und größten Burganlagen in Vorarlberg. Die Inhaber dieser Feste, die mehrfach wechselten, kontrollierten die gesamte rechtsrheinische Talhälfte mitsamt ihren Verkehrswegen an der strategisch wichtigen Engstelle. Mitte des 18. Jahrhunderts verlor die Burg ihre strategische Bedeutung und wurde zum Abbruch freigegeben. Seit 1864 befindet sich der Schlosshügel mit dem mittelalterlichen Bauwerk im Besitz der Gemeinde Koblach. Die Gemeinde und die ehrenamtliche "Initiative Burgruine Neuburg" kümmern sich heute um den Erhalt und die Pflege des beliebten Ausflugsziels.

Neuigkeiten

Alle anzeigen

25-jähriges Weihejubiläum Pfarrer Romeo Pal

Mit einem Dankgottesdienst beging die Pfarre vergangenen Freitag das Jubiläum und feierte außerdem die gelungene Innenrenovierung der Pfarrkirche.

Mehr anzeigen

40 Jahre Vocale Neuburg

Der Koblacher Kammerchor feierte mit rund 220 Gästen und Freunden ein musikalisches Geburtstagsfest.

Mehr anzeigen

Programmübersicht Koblacher Kindersommer 2022

Puppentheater, Kindercocktails mixen, Polizei & Rettung kennenlernen, Ponyreiten… das und vieles mehr, den ganzen Sommer über!

Mehr anzeigen

Großes Interesse an Konzept für den Kummenberg

Am Samstagvormittag präsentierte die Region amKumma das Nutzungskonzept für ihren Namensgeber, den Kummenberg.

Mehr anzeigen

Vermüllung und Fischsterben an der Frutz

Die hohen Temperaturen locken viele Badegäste an die Frutz – zurück bleibt jede Menge Müll, Fische müssen in seichte Gewässer ausweichen und verenden im warmen Wasser.

Mehr anzeigen

Beste Festtagslaune an Fronleichnam

Die erste Zusammenkunft der Dorfgemeinschaft an Fronleichnam seit drei Jahren machte den vergangenen Donnerstag zu einem wahren „Feier-Tag“.

Mehr anzeigen

Übungsannahme: Blackout

Der Stab der Gemeindeeinsatzleitung (GEL) übte am Abend des 8. Juni 2022 gemeinsam mit der OF Koblach die Vorgehensweise im Falle eines großflächigen Stromausfalls.

Mehr anzeigen

Männerchor Frohsinn mit fulminantem Jubiläumskonzert

Am Abend des 4. Juni 2022 betrat der Männerchor Frohsinn die Bühne für ein sein großes Jubiläumskonzert unter Mitwirkung des Ensembles „Querdur“ und Hackbrettspieler Elias Menzi.

Mehr anzeigen

Peter Dach FC Koblach ist Vorarlbergligist

Mit einem vielumjubelten 2:1 Heimerfolg gegen den TSV Altenstadt am 4. Juni fixierte die Kirchmann-Elf den Aufstieg bereits vor der letzten Runde.

Mehr anzeigen

Stellenausschreibung

Die Gemeinde sucht zur Nachbesetztung einen Koordinator für die Koblacher Kinderbetreuungseinrichtungen (m/w/d) zum ehestmöglichen Eintritt.

Mehr anzeigen

Peter Nussbaum bei der Kunstbiennale von Venedig

Mit über 100 Pavillons verschiedenster Nationalitäten und einer Dauer von 7 Monaten ist die Kunstbiennale von Venedig eine der größten und wichtigsten Veranstaltungen dieser Art überhaupt. Mitten drinnen: Der Koblacher Künstler Peter Nussbaum.

Mehr anzeigen

Gut besuchtes Z-Treffen

Die Rückkehr des legendären Treffens in den Klettergarten am 21. Mai 2022 lockte zahlreiche Freunde klassischer Motorräder an.

Mehr anzeigen

Veranstaltungen

Alle anzeigen
07
JUL
Gemeinde Koblach

Wanderung durch d’Natur z‘Kobla

Ausgangspunkt: Koblach, DorfMitte, Werben 9, Parkplatz
Mehr anzeigen
09
JUL
Gemeinde Koblach

Kiliansfest 2022

DorfMitte
Mehr anzeigen
13
JUL
Gemeinde Koblach

Kräuterwanderung Koblach Kummenberg

Kirche Koblach oberer Parkplatz
Mehr anzeigen
08
AUG
Gemeinde Koblach

Abenteuer Sportcamp 2022 in Koblach

Mittelschule Koblach
Mehr anzeigen
24
AUG
Gemeinde Koblach

Kräuterwanderung Koblach Kummenberg

Kirche Koblach oberer Parkplatz
Mehr anzeigen
30
AUG
Gemeinde Koblach

Re-Use-Truck für Elektrogeräte in Koblach

Gemeindezentrum DorfMitte
Mehr anzeigen
21
SEP
Gemeinde Koblach

Kräuterwanderung Koblach Kummenberg

Kirche Koblach oberer Parkplatz
Mehr anzeigen
Re-Use Truck
08
NOV
Gemeinde Koblach

Re-Use-Truck für Elektrogeräte in Koblach

Gemeindezentrum DorfMitte
Mehr anzeigen

Vorarlberg radelt

Seit 2019 radelt Vorarlberg mit den anderen Österreichischen Bundesländern um die Wette. Ein Drittel aller Teilnehmer bei „Österreich radelt“ waren 2020 aus Vorarlberg. Mit Ihrer Unterstützung könnten es heuer noch mehr werden. Machen Sie mit beim RADIUS und sichern Sie sich gleichzeitig die Chance auf viele, tolle Gewinne! Für Bewohner:innnen der Region amKumma warten Zusatzpreise und weitere Aktionen für die Radfahrer aus den Gemeinden Altach, Götzis, Koblach und Mäder.